Die ersten vier Wochen Unterricht

Die ersten vier Wochen Unterricht

Jetzt liegen die ersten Ferien auch schon wieder vier Wochen zurück. Das heißt, dass ich jetzt schon seit vier Wochen meine eigenen beiden Klassen unterrichte. Läuft bisher gefühlt ganz gut, auch wenn die erste Kurzarbeit in Physik etwas ernüchternd war und die erste Schulaufgabe jetzt in Mathematik noch unkorrigiert auf meinem Schreibtisch liegt. Das digitale Arbeiten funktioniert dabei zumindest im Oberstufenkurs sehr gut – in der achten Klasse habe ich Mebis noch nicht eingeführt, werde aber demnächst zumindest mal einen Ausflug in den Computerraum machen. Aber viel wichtiger ist aktuell eigentlich, dass die erste Lehrprobe vor der Tür steht. Am 11.12. ist es schon soweit und ich muss eine dieser Showstunden zum Thema Extrema halten. Entsprechend sollte ich mich eigentlich gerade intensiv damit befassen, denn ich habe noch nicht wirklich eine Idee, wie ich das so gestalte. Aber irgendwie bin ich gerade gefühlt im Kopf eher mit anderen Dingen beschäftigt. Wieso dem so ist, kann ich gar nicht genau sagen, aber manchmal scheinen einfach andere Dinge wichtiger.
Ansonsten bot die Woche aber noch unbestreitbar ein Highlight: Ich habe sicher seit fünf Jahren meine alten gelben Puma-Schuhe auf meinem Amazon Wunschzettel stehen. Es gab sie schon zu Beginn nirgendwo mehr im Handel und eigentlich habe ich nur darauf gewartet, dass die auch mal aus dem System von Amazon verschwinden. Und zufällig klickte ich die Tage mal wieder auf diese Liste, um zu sehen, was da noch so draufsteht. Nach einigen Sekunden bemerkte ich verwirrt, dass da neben den gelben Schuhe nicht wie sonst “nicht verfügbar” stand, sondern es tatsächlich ein Angebot gab – in fünf verschiedenen größen genau je ein einziges mal. Und zum Glück war auch meine Größe dabei. Also nichts wie rein in den Warenkorb und bestellt. Irgendwie erwartete ich ja schon, dass das ein Systemfehler war oder so, aber nein, die Schuhe sind tatsächlich bei mir angekommen und es sind auch genau die Schuhe, die ich erwartet habe. Vollig neu und eigentlich machen sie auch nicht wirklich den Eindruck, als hätte sie fünf Jahre oder länger in irgendeinem Keller gestanden. Aber eigentlich müssen Sie das ja haben, denn es gibt davon keine Neuauflage oder so (und eine Fälschung scheinen sie auch nicht zu sein). Auf jeden Fall habe ich jetzt wieder ein Paar gelbe Schuhe in meinem Regal (und damit vermutlich endgültig mehr Schuhe als meine bessere Häfte). Ich überlege schon, wann ich sie zum ersten Mal anziehen soll – vielleicht an Weihnachten 😉
Puma-Esito-Sala-gelb

Comments are closed.